Spieletipps Kasperletheater

Zurück

Kasperletheater


"Tri Tra Trallalla... der Kasper, der ist wieder da."
So oder so ähnlich beginnen die meisten Stücke im Kasperletheater.
Mit diesem Rollenspiel können Kinder spielerisch in andere Rollen schlüpfen und dabei jede Menge lernen.

Kasperletheater

Wenn man sich für ein Puppentheater entscheidet, kann man zwischen verschiedenen Varianten wählen. So gibt es kleine Theater, die man im Türrahmen befestigen kann und die sich nach dem Spiel platzsparen zusammenrollen lassen. Aber auch größere uns stabilere Modelle, die sich durch klappbare Seitenteile meist auch recht platzsparend verstauen lassen.

Schon mit einem einfachen Handpuppen Set lassen sich viele Stücke aufführen.


Märchen im Kasperletheater

Besonders gut zum Nachspielen eignen sich die klassischen Märchen. Die meisten Kinder kennen die Stücke und somit muss nicht viel erklärt werden. Hierfür können sowohl Fingerpuppen als auch Handpuppen zum Einsatz kommen.


Kasperletheater - - Rotkäppchen

- Dornröschen

- Froschkönig

Buchtipp:
- Die Märchen der Gebrüder Grimm


Fabeln im Kasperletheater


In diesen kurzen Erzählungen mit belehrender Absicht spielen meist Tiere die Hautprolle. Somit können die Puppenspieler und das Publikum am Ende der Geschichte noch eine allgemein gültige Moral lernen.

Buchtipp:
- Die Schildkröte hat Geburtstag von Elizabeth Shaw


Eigene Geschichten

Plant man eine ganz individuelle Aufführung im Kasperletheater, kann man sich zusammen mit den Kindern eine eigene Geschichte ausdenken und einstudieren. Eine besondere Überraschung kann man so zu Geburtstagen oder Familienfeiern vorbereiten.
Nach belieben können auch pädagogische Teile eingebunden werden.


- Das Publikum muss laut von 10 bis 0 zählen, damit der Kasper kommt.

- Ein Kind aus dem Publikum muss der Oma eine Schleife binden.

- Das Stück kann mit Musikinstrumenten oder Gesang begleitet werden


Kasperletheater zum selber bauen:

Da die Eltern oft nicht wissen, wie lang der Nachwuchs Spaß an einem neuen Spielzeug hat, ist man zu Beginn vielleicht etwas zögerlich gleich ein hochwertiges Puppentheater zu kaufen.

Eine schöne Möglichkeit den Eifer der Kleinen zu testen, ist ein selbst gebasteltes Kaspertheater aus einem stabilem Pappkarton.

Dazu benötigt man einen großen Pappkarton. Je größer und stabiler desto besser. Es eignen sich beispielsweise Kartonagen von Wohnmöbeln sehr gut hierfür.

Ist der passenden Karton erst einmal gefunden, kann man eine lange Seite mit einem Cuttermesser herausschneiden. Dies wird die Öffnung von der man das Kaspertheater bespielt. Das kleine Theater kann nun aufgestellt werden.

Kasperletheater bauen Schritt 1

Weiter wird dann die Vorderöffnung herausgeschnitten, zu der später die Kasperpuppen herausschauen. Die Öffnung kann man in Form von 2 Klappen oder in Form eines Rechteckes komplett heraustrennen.

Wenn man zwei Klappen schneidet, kann die Öffnung zu Beginn des Theaterstückes geöffnet werden. Wenn man das ganze Rechteck heraustrennt, kann man mit etwas Stoff noch einen richtigen kleinen Theatervorhang anbringen.

Kasperletheater bauen Schritt 2

Diese Arbeitsschritte sollten die Eltern durchführen, dann kann das Theater von den Kindern zusammen mit den Eltern gestaltet werden. Damit die Pappe schön stabil bleibt, empfiehlt es sich keine Wasserfarben zu verwenden.

Diese günstige Variante ist gut zum Entwickeln kreativer Fertigkeiten geeignet und  hilft, das Spielen mit einem Kaspertheater auszuprobieren. Wenn die Kinder Spaß daran haben und oft damit spielen, kann man dann ein hochwertiges Kasperletheater erwerben.


Zurück